NEW YORK – ISTANBUL

 Istanbul

Foto: © Orhun Erdenli, Haydarpasa, Istanbul

Ende 2010 reiste ich zum ersten Mal als Artist in Residence der Kunststiftung NRW nach Istanbul. Die Stadt hat mich mit ihrem Chaos, der sehr lebendigen Musikszenen und nicht zuletzt ihres wunderbaren Essens wegen ziemlich schnell in ihren Bann gezogen und mich bis Heute nicht mehr losgelassen.

Dank vieler orientalischer Zufälle lernte ich, obwohl ich ohne eine einzige Person in dieser riesigen Stadt zu kennen, eine riesige Menge und Musikern und Künstlern kennen, die mich alle extrem interessiert und begeistert in die dortige Szene aufnahmen. So konnte ich schon nach einem Monat Konzerte spielen und mit bildenden Künstlern Performances erarbeiten:

 

Impro-Konzert, Tamirhane, Santral Istanbul mit Oguz Büyükberber, Tobias Klein und Tolga Tüzün

Improvisationsperformance inTarlabaşı in Zusammenarbeit mit der bildenden Künstlerin Pelin Gure im Rahmen des Projektes Arthomes. Foto: © Pelin Gure

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Studio-session mit KHA im Studio-Bee Moda, Istanbul. Ich spiele eine Karadeniz-Kemence

Während fortwährender Reisen nach Istanbul haben sich regelmäßige Konzerte mit Tolga Tüzün (Klavier und Elektronik), KHA (Umut Cetin, Laptop; Baran Göksu Percussion und Erman Evcil Bass/E-bass)  und das Duo Chromatophore mit der bildenden Künstlerin Sena Basöz entwickelt.


NEW YORK

Ende 2012 brachte mich eine weitere Artist Residency nach New York City. Dort empfing mich die musikalische Familie um Bang on a Can aufs wärmste und ich konnte in eine wunderbare Zeit zwischen noise und beats auf Hochhausdächern in Manhattan der Columbia University und angesagten Basement Locations eintauchen.

Owen Weaver und Nora Krahl bei: Wolfgirls, Sunset-rooftops, Manhattan

Solo abend, Spectrum, NYC